Ich wohne in Dorog, 40 km weit von Budapest in einem Einfamilienhaus. Ich wollte immer in meinem Leben ein Hund haben, und seit meine Kindheit wollte ich Tierartzt werden, aber es blieb nur ein Traum. Zur Zeit lebe ich mit 2 Hünden und mit 3 Schildkröten unter einem Dach.

Mein Ziel is nicht die Zahl der Pumis zu erhöhen, sondern die qualitative Zucht. Deshalb kann man von meinem Kennel nicht stetig Welpen mitnehmen. Es kommt vor, dass auf eine Welpe sogar ein Jahr warten muss. Das Ziel ist, dass die Welpen in äusseren und inneren Eigenschaften möglicherweise den idealen Pumi ahnen, das ist meiner Meinung nach nicht erreichbar, weil es den perfekten Hund nicht gibt.

 

Meine erste zwei Hünde waren Mischlinge. Leider sie leben nicht mehr.

Kormi kam zu uns als herrenloser Hund und blieb bei uns 11 Jahre lang. Ich fing mit ihm an die Hundeschule zu besuchen, und eigentlich Hund halten. Schon damals interessierte ich mich sehr für die Ausstellungen. Ich überzeugte meine Familie, dass ein Hund kein Hund ist. So kam im Jahre 1993 Richie (Kertvárosi Black Manó Axel) ein männlicher Rottweiler. Richie hat in der Hundeschule und in den Ausstellungen schöne Erfolge erreicht. Er wurde der glückliche Vater vieler Welpen. Heute ist er ein ruhiger, netter “Alter Herr”, wer manchmal störrisch aber sehr treu und liebenswert ist.

 

Kormi aki utálja, ha otthon hagyják...   Jó, ha nagyon muszáj idefekszem...   Richie, a "kan"...

 

Nach Kormis Tod blieb Richie allein, er war sehr traurig, so mussten wir ein Partner für ihn suchen. Da nahm ich in meiner Hand das Buch Puli, Pumi, Mudi von Mészáros-Länger-Szabó. Ich verliebte mich gleich in den Pumi. Sein lustiges Aussehen, treue Natur ergriff mich sofort. Leider musste ich noch zwei Jahre warten, bis im Jahre 2001 kam Gubanc an, im Gestalt eines schwarzen Zottelkopf.

 

A még megilletődött Gubanc...  ... és aki már otthon érzi magát... 

 

Die Auswahl von Gubanc ist mit grossen Sorgen geschehen. Ich habe mich mit vielen Hundezüchter unterhalten, und dann habe ich neben Anghiházi Kennel (György Németh) mich entschieden. Aus dem von ihm vorgeschlagenen Paarung hatten wir Gubanc ausgewählt, nachdem wir drei Stunden lang auf dem Boden lagen (so haben wir die Welpen beobachtet). Also Gubanc kam, sah und gewann. Er hat die ganze Familie erobert, inklusive Richie.

 

Jól mutatunk így együtt, nem? Egy kis méretkülönbség Így mindjárt jobban látok!  Ami Téged érdekel, az engem is!

 

Das Jahr 2002 wurde das Jahr der Ausstellungen. Über die ersten Erfolge ereifert, folgte das eine Schönheitswettbewerb den anderen, bis wir an fast allen Wettbewerb teil nahmen, nicht nur in Ungarn, sondern in Ausland. Das Ergebnis wurde unaufzählige Pokale und Titel.

 

Kiállítás Zalaegerszeg   Junior Best Of Group

 

Gubanc ist jedoch ein Pumi, so haben wir nach Gyuris Vorschlag das Schaftreiben ausprobiert. Hier haben wir auch gute Leistung gezeigt, und neben mehreren ausgezeichneten Qualifikationen haben wir noch den Titel “Tages Sieger Pumi” bekommen.

 

Amíg nem szólsz, elballagok itt hátul...

 

Im Februar 2004 ist die erste Wurf von Gubanc geboren. 3 Hündinnen und 3 Rüden. Von ihnen habe ich eine kleine Hündin behalten, sie heisst Ajnár. Leider am 29 December 2004 ist Richie ums Leben gekommen. So sind die Pumis allein geblieben. Von der Mitte des Jahres 2004 nimmt auch Ajnár an Ausstellungen teil, wo sie schöne Erfolge erreicht hat. Von ihren Brudern hat auch Angyal schöne erfolge, und Ábránd hat die Treibinstinktprüfung gelegt.